Diagnose eines Charcot-Fuß

Die Diagnose basiert auf der Krankengeschichte der Betroffenen und den Symptomen bei der ärztlichen Untersuchung (Siehe SYMPTOME EINES CHARCOT-Fuß). Bestätigt wird die Diagnose durch Röntgen- und MRT-Bildern des Fußes.
Die Therapie sollte schon vor Bestätigung durch ein MRT begonnen werden, da es auch schon in der Frühphase zu Deformitäten kommen kann.
Allerdings können auch beide Füße betroffen sein. Im fortgeschrittenen Stadium fehlt die Wölbung an der Unterseite des Fußes. In einigen Fällen wölbt sich die Fußsohle nach außen oder der Fuß ist andererweitig verformt. 

Verfaßt Dr. med. Markus Redzich für Praxis Dres. med. Redzich / Patzelt – ihr Diabetologe in der Nähe